Fünf Monate später
Große Enttäuschung bei Mürsbacher Flutopfern
Annika und Jens Schneider im Juli, während der Mürsbach tobte.
Annika und Jens Schneider im Juli, während der Mürsbach tobte.
Foto: Ronald Rinklef
Mürsbach – Im Sommer beschädigt ein Starkregen das Haus von Annika und Jens Schneider. Auf finanzielle Hilfen wartet das Paar bis heute. Wie kann das sein?

Es dringt kein Wasser aus der Mauer. Der erste Gedanke beim zweiten Besuch in Mürsbachs Sutte. Im Juli hatte hier der Mürsbach im Herzen des beschaulichen Itzgrund-Dorfes getobt. Insbesondere im Haus von Annika und Jens Schneider hat die braune Brühe gewütet, war erst in Massen eingedrungen, dann aus der Hauswand wieder in Strömen herausgelaufen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter