Handel mit Lebewesen
Die Welpenmafia und das Leid der Hundebabys
Sia  darf nicht älter werden als zwölf Wochen.
Auf einem Autobahnparkplatz wurde sie einfach ausgesetzt, weil sie zu schwach war. Die kleine Sia kann nicht älter als zwölf Wochen werden.
Foto: Fuchs
LKR Kitzingen – Dackelbaby Sia ist dem Tod von der Schippe gesprungen –muss jetzt aber trotzdem eingeschläfert werden. Und die Welpenmafia sorgt für “Nachschub“.

Sie war geboren worden, um Geld zu bringen. Als sie schwächelte, hat man sie weggeworfen. Wahrscheinlich während einer kurzen Rast. An einem Autobahnparkplatz ließ man sie liegen, halb tot. Zunächst hatte das etwa fünf Wochen alte Dackelmädchen einen Schutzengel: Reisende fanden das kleine Bündel Hund und brachten es in die Tierklinik. So nahm eine Geschichte von Liebe und Leid, Hoffnung und Enttäuschung ihren Lauf. Eine Geschichte, die der Hundemafia wahrscheinlich völlig egal ist, denn sie produziert Tag für Tag weitere „Wühltischwelpen“.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren