Frankens Vorreiter
Ein Mann, sein Freund und seine Freuden
Reiches Waisenkind, das nie heiratete und früh starb: Diese Montage zeigt Joseph Heller vor seinem Geburtshaus an der Unteren Brücke (gegenüber von Klein-Venedig) in Bamberg (A. Blattner, 1898)
Reiches Waisenkind, das nie heiratete und früh starb: Diese Montage zeigt Joseph Heller vor seinem Geburtshaus an der Unteren Brücke (gegenüber von Klein-Venedig) in Bamberg (A. Blattner, 1898)
Foto: Staatsbibliothek Bamberg
Bamberg – Ein reiches Waisenkind und die Wissbegierde: Wie ein sammelwütiger Franke zum Pionier der modernen deutschen Kunstgeschichte wurde.

Fast alle tun es. Der eine mit Bierdeckeln, der andere mit Schallplatten, Münzen oder Überraschungsei-Figuren. Im Lauf des Lebens packt beinahe jeden einmal die Sammel-Leidenschaft. Allerdings meist nicht so extrem wie einen „alten Bamberger“. Joseph Heller – geboren am 22. September 1798 in Bamberg, wo er ein halbes Jahrhundert später auch starb – sammelte nicht nur eine Sache, sondern viele: Bücher, Druckgraphiken, Handzeichnungen, Gemälde aller Art und einiges mehr.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren