Party-Hotspot
Wer auf der Unteren Brücke feiert – und warum
Eine Gruppe Abiturienten aus Coburg kommt häufiger auf die Untere Brücke nach Bamberg, „weil bei uns nichts los ist“.
Eine Gruppe Abiturienten aus Coburg kommt häufiger auf die Untere Brücke nach Bamberg, „weil bei uns nichts los ist“.
Foto: Markus Klein
Bamberg – Trotz Störlicht bleibt die Untere Brücke beliebt – auch bei Feiernden aus Nachbarstädten. Jetzt spricht das Partyvolk.

Stimmengewirr in allen Tonlagen, denen 16- bis 36-Jährige mächtig sind, mischt sich mit Lachern, Flaschenklirren und dezenten Hip-Hop-Beats am Samstag gegen 23 Uhr auf der Unteren Brücke, als die neu installierte „Störbeleuchtung“ Feiernde und die Statue der heiligen Kunigunde erhellt. Ein paar irritierte Blicke nach oben, ein paar Kopfschüttler, vielleicht fünfzehn Leute machen sich auf den Heimweg.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren