Reihentestung
Corona-Ausbruch in Pflegeheim
In einem Pflegeheim im Landkreis Bamberg wurden Mitarbeiter und Bewohner positiv auf Corona getestet.
In einem Pflegeheim im Landkreis Bamberg wurden Mitarbeiter und Bewohner positiv auf Corona getestet.
Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild
LKR Bamberg – Erstmals seit Mai treten in einem solchen Heim gehäuft Infektionen auf. Ältere Menschen sollen sich nach einer dritten Impfung erkundigen.

Mit einer Reihentestung will der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg das Ausmaß eines bisher kleineren Ausbruchsgeschehens in einem Pflegeheim im Landkreis Bamberg konkretisieren.

Laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes waren dort am Sonntag und Montag eine Handvoll Mitarbeiter und Bewohner positiv auf Corona getestet worden. „Das ist das erste Mal seit Mai dieses Jahres, dass wir in einer Einrichtung nicht nur vereinzelt Neuinfektionen haben“, informierte die Leiterin des Fachbereiches, Dr. Susanne Paulmann, am Dienstag die gemeinsame Koordinierungsgruppe von Stadt und Landkreis Bamberg.

Lesen Sie auch:

„Die Pandemie wird zu einer Pandemie der Ungeimpften“, beschrieb Dr. Rumo Leistner, Chefarzt der Sozialstiftung Bamberg, die Situation der zurückliegenden Wochen am Klinikum. Derzeit werden dort drei Corona-Patienten intensivmedizinisch behandelt. Älteren Menschen und Risikogruppen, deren Impfung bereits sechs Monate zurückliegt, empfiehlt die Koordinierungsgruppe, den Hausarzt auf die von der Ständigen Impfkommission empfohlene Drittimpfung anzusprechen.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: