Maske oder nicht?
Die neue Grundsatzfrage beim Einkaufen
Anne Rudel appelliert an ihre Kunden, weiterhin einen Beitrag zum Infektionsschutz zu leisten.
Anne Rudel appelliert an ihre Kunden, weiterhin einen Beitrag zum Infektionsschutz zu leisten.
Foto: Herbert Mackert
Bamberg – Das Maskentragen in Supermärkten ist nun freiwillig. Händler können zwar eine Pflicht anordnen, setzen aber auf Appelle. Wie reagieren die Kunden?

Mit den ab heute geltenden Lockerungen der Corona-Regeln ist Anne Rudel nicht glücklich. Die Inzidenz, so befürchtet die Kauffrau, werde jetzt in die Höhe schnellen. „Ich hätte es begrüßt, wenn die Maskenpflicht bis in den Mai geblieben wäre – dann wären die Temperaturen höher, wir könnten besser durchlüften.“ Die Plexiglastrennscheiben und Abstandsmarkierungen an den Kassen und Theken sowie die Desinfektionsspender will Rudel in ihrem Markt an der Würzburger Straße aber bis auf weiteres belassen. An ihre Angestellten ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar