TV-Livesendung
"Jetzt red i" in Hirschaid: Pflege besser bezahlen!
Klaus Holetschek (r.) und Andrew Ullmann haben sich kritischen Fragen aus dem Hirschaider Publikum gestellt.
Andrea Spörlein
F-Signet von Andrea Spörlein Fränkischer Tag
Hirschaid – Patienten in Not, Ärzte im Stress: In der Sendung „Jetzt red i“ des Bayerischen Rundfunks gerieten Klaus Holetschek und Andrew Ullmann ins Kreuzfeuer.

Seit 2016 gibt es die Sendung „Jetzt red i“ im jetzigen Format. Das TV-Team reist mit seinem mobilen Fernsehstudie alle 14 Tage durch ganz Bayern, damit Bürgerinnen und Bürger vor Ort zu Wort kommen und über ihre Sorgen und Nöte sprechen können. Dazu werden Politiker eingeladen, die dann Rede und Antwort stehen sollen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben