Ratgeber
Sicherer Surfen: So schützen Eltern ihre Kinder
Kinder nutzen Smartphones heute ganz selbstverständlich. Eltern sollten ein Auge darauf haben.
Foto: Robert Michael/dpa
Bamberg – Eine Bamberger Schulpsychologin und ein Jugendrichter geben neun Tipps für einen sicheren Umgang mit dem Smartphone.

Tiktok, WhatsApp, Instagram. Das sind Medien, die von Jugendlichen häufig benutzt werden. Gefahren lauern, wenn sich Kinder und Jugendliche unbedarft im Internet bewegen. Darauf macht auch die Kampgne „Mach dein Handy nicht zur Waffe“ des Bayrischen Justizministeriums aufmerksam, die am Mittwoch auch am Franz-Ludwig-Gymnasium vorgestellt wurde. Eltern können einiges tun, um ihre Kinder im weltweiten Netz zu schützen. Dafür haben die Bamberger Schulpsychologin Susanne Heim und ein Jugendrichter wertvolle Tipps:1.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich