Initiative
Solidarität steht an erster Stelle
Die Helfer beladen den Lkw mit dringend benötigten Hilfsgütern.
Die Helfer beladen den Lkw mit dringend benötigten Hilfsgütern.
Foto: Martin Weiß
LKR Bamberg – Privatpersonen aus Reckendorf, Gerach und Bamberg helfen den Flutopfern in NRW.

Ein Lastwagen vollgepackt mit Hilfsgütern erreichte am 24. Juli die Region Euskirchen, die vom Hochwasser zehn Tage zuvor sehr stark getroffen wurde. Geladen hatte der Lkw 20 Paletten mit Hygieneartikeln, Windeln, Babynahrung, Lebensmitteln, Toilettenpapier, Wasser, H-Milch, Spielsachen, Kinderkleidung und Kinderwagen. Gespendet wurde alles von Privatpersonen rund um Reckendorf und aus der Stadt Bamberg.Die Initiative zu dieser privat organisierten Hilfsaktion geht auf die Pflegeschülerin Jenny Müller aus Reckendorf zurück. Sie hatte über Facebook zu Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe aufgerufen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren