Kampf gegen Corona
Impfpflicht? Pfleger warnt vor Stigmatisierung
Angesichts steigender Inzidenzen  erwägt der Gesetzgeber eine Impfpflicht für Pflegekräfte.
Angesichts steigender Inzidenzen erwägt der Gesetzgeber eine Impfpflicht für Pflegekräfte.
Foto: dpa
Nürnberg – Alexander von Hof hat für ungeimpfte Kollegen kein Verständnis. Eine Impfpflicht hält der Nürnberger dennoch für riskant. Im Interview sagt er, warum.

Angesichts erneut steigender Infektionszahlen liebäugelt die designierte Ampel-Koalition mit einer Impfpflicht für Pflegekräfte. Schon Anfang dieses Jahres hatte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder eine entsprechende Impfpflicht ins Gespräch gebracht. Auch der gelernte Pflegefachhelfer Alexander von Hof verzweifelt an der offensichtlich weiterhin zu niedrigen Impfbereitschaft von Pflegekräften. Eine Impflicht allerdings hält der 37-Jährige nur ganz bestimmten Umständen für sinnvoll. Alexander von Hof arbeitete 20 Jahre lang aktiv in der Altenpflege. Derzeit ist er Betriebsrat in der Rummelsberger Diakonie ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren