Symphoniker Bamberg
Antonello Manacorda rüttelt sein Publikum wach
Antonello Manacorda dirigierte in Bamberg.
Foto: Nikolaj Lund
F-Signet von Rolf Bernhard Essig Fränkischer Tag
Bamberg – Dirigent Antonello Manacorda macht gemeinsame Sache mit den Bamberger Symphonikern. Das Ergebnis: beglückend und berauschend.

Im Hinausgehen hörte ich in der Bamberger Konzerthalle hie und da jemanden summen: das zuletzt gehörte Motiv der Beethoven’schen „Pastorale“. Als Teil der Zuhörermenge, die hinab zur Garderobe strömte, meinte ich zu spüren, wie viele gleich mir erquickt waren von der Musik. Vermutlich erfahren Dirigent Antonello Manacorda, Solist Marius Urba (Violoncello) und die Bamberger Symphoniker selten, dass über den frenetischen Applaus und die Bravi hinaus so ein musikalisches Erlebnis lange nachwirkt. Sind das etwa Vögel? Wachgerüttelt, ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.