Seit 39 Jahren dabei
"Die Bamberger Symphoniker werden unterschätzt"
Am Horn begeistert Wolfgang Braun unter anderem, dass es klanglich der menschlichen Stimme nahe ist.
Barbara Herbst
Christoph Hägele von Christoph Hägele Fränkischer Tag
Bamberg – Bald endet die Zeit von Wolfgang Braun im Orchester. Ein Gespräch über das perfekte Konzert, Kollegen und was Musiker mit einem Torwart verbindet.

Wolfgang Braun, geboren in Stuttgart, spielte schon in seiner Schulzeit in verschiedenen Laien- und Jugendorchestern. Ab 1979 studierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart bei Johannes Ritzkowsky. Nach einem ersten Engagement an den Städtischen Bühnen Augsburg setzte er bei Prof. Hermann Baumann sein Studium fort. 1983 wurde Wolfgang Braun als Solo-Hornist beim Philharmonischen Orchester Nürnberg engagiert, 1985 wechselte er als tiefer Hornist zu den Bamberger Symphonikern. Neben seiner Tätigkeit in Bamberg ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben