70-Jahr-Feier
Burglesauer bauten Kirche für den Frieden im Ort
Zahlreiche Gläubige besuchten den Jubiläumsgottesdienst.
Foto: Joseph Beck
F-Signet von Joseph Beck Fränkischer Tag
Burglesau – Ohne Genehmigung staatlicher wie kirchlicher Stellen haben die Bürger von Burglesau vor 70 Jahren ihre Kirche errichtet, die für das Dorf eine ganz besondere Bedeutung besitzt.

Der Ort wurde das erste Mal 1290 urkundlich erwähnt, als Agnes von Truhendingen ihn dem Kloster Langheim schenkte. Die Bewohner des kleinen Dorfes im Norden von Scheßlitz waren schon immer selbstbewusst. So feierten sie dieser Tage das 70-jährige Jubiläum des Richtfests ihrer Kirche.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.