Kinderbücher
Haferhorde-Fans gieren nach Pony-Abenteuern
Autorin Suza Kolb mit einem Pony, das für die Kinderbuchreihe „Haferhorde“ Modell gestanden haben könnte.
Foto: Monika Lang
Viereth-Trunstadt – Abenteuer der vorwitzigen Pferdezwerge sind das tägliche Brot der in Viereth lebenden Susanne Rebscher alias Suza Kolb. Wie die Autorin aufs Pony kam.

Das passt! Susanne Rebscher beziehungsweise Suza Kolb findet man außerhalb Viereths und mitten im Grünen. Natürlich mit Blick auf eine Pferdekoppel. Wo treiben hier „Schoko“, „Keks“ und „Toni“ ihren Schabernack, fragt sich der „Haferhorden“-Kenner, der automatisch nach den mit allen Pony-Wassern gewaschenen Vierbeinern Ausschau hält. Wo könnte die erfolgreiche Kinderbuchautorin die Protagonisten ihrer Rasselbande versteckt haben?

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich