Alzheimer
Sie liebt ihren Hans trotzdem
Die Bambergerin Ruth Rochling kümmert sich liebevoll um ihren Ehemann Hans, der an Demenz erkrankt ist.
Foto: Marion Krüger-Hundrup
F-Signet von Marion Krüger-Hundrup Fränkischer Tag
Bamberg – Demenz konfrontiert Betroffene und Angehörige mit Veränderungen. Die Alzheimer-Gesellschaft plädiert dafür, mit ihnen verbunden zu bleiben.

Mit steifen Bewegungen und Trippelschritten kommt Hans Rochling aus der Küche ins Wohnzimmer. Auf die Frage „Wie geht es Ihnen?“ sagt der 83-Jährige: „Es war schon besser.“ Der alte Herr lächelt, dann wird seine Miene wieder ernst. Und erst am Ende des FT-Gespräches mit seiner Frau Ruth (79) und seiner Tochter Yvonne Krug taut er wieder auf.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.