Baustelle
Aus der Not eine Tugend machen
Die Priesendorfer Pfarrkirche – 1931 erbaut – ist an der West- und Nordfassade eingerüstet.
Die Priesendorfer Pfarrkirche – 1931 erbaut – ist an der West- und Nordfassade eingerüstet.
Foto: Marion Krüger-Hundrup
Priesendorf – Nach 90 Jahren wird erstmals die Außenfassade der Priesendorfer Pfarrkirche saniert. Mit Open-Air-Gottesdiensten geht die Gemeinde einen neuen Weg.

Die Außenfassade an der West- und Nordwand der Pfarrkirche St. Bartholomäus ist eingerüstet, die bleiverglasten Originalfenster sind ausgebaut. Dafür musste auch ein Innengerüst aufgebaut werden. Pressspanplatten verschließen jetzt die Fensteröffnungen, die das Kircheninnere verdunkeln. Für Pastoralreferent Gregor Froschmayr liegt darin viel Symbolkraft: „Ohne Fenster zur Welt kann die Kirche nicht Kirche sein! Da muss Licht rein!“, sagt er beim Ortstermin mit dem Fränkischen Tag.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren