Jubiläum
Aus Geschichte Hoffnung schöpfen
Zu den Aufgaben des Metropolitankapitels gehört die Mitwirkung an den feierlichen Gottesdiensten mit dem Erzbischof im Dom.
Zu den Aufgaben des Metropolitankapitels gehört die Mitwirkung an den feierlichen Gottesdiensten mit dem Erzbischof im Dom.
Foto: Hendrik Steffens
Bamberg – Vor 200 Jahren, am 11. November 1821, trat die Errichtung des Erzbistums Bamberg und des Metropolitankapitels offiziell in Kraft.

Der Titel klingt gut: „Erzbischof“ muss ja etwas Besseres sein als ein einfacher Bischof. Besseres – das sei in Zeiten notwendiger Demut angesichts dramatischer Verwerfungen in der katholischen Kirche dahingestellt. „Erzbischof“ (griechisch archi-episkopos = „der erste Aufseher“) ist der Titel eines Bischofs, der einem Erzbistum, dem mehrere andere Bistümer zugeordnet sind (Suffraganbistümer), vorsteht. Er wird auch Metropolit genannt.Einen solchen gibt es in Bamberg nun seit genau 200 Jahren: Am 11. November 1821 trat die Errichtung des Erzbistums Bamberg und des Metropolitankapitels offiziell in Kraft.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren