Zeitgeschichte
Was die virtuelle Synagoge verrät
Virtuelle Rekonstruktion (Teilanblick) der Bamberger Synagoge in der Herzog-Max-Straße
Virtuelle Rekonstruktion (Teilanblick) der Bamberger Synagoge in der Herzog-Max-Straße
Foto: Masterarbeit Jessica Lang, Lehrstuhl Digitale Denkmaltechnologien, Universität Bamberg
Bamberg – Die virtuelle Rekonstruktion der im Nationalsozialismus zerstörten Bamberger Synagoge ermöglicht erstaunliche Einblicke.

Zu einem hochkarätig besetzten Vortragsabend hatte vor kurzem die Israelitische Kultusgemeinde in ihre Räumlichkeiten eingeladen. Schwerpunkt des Abends war die Vorstellung der virtuellen Rekonstruktion der Bamberger Synagoge. Marc Grellert von der Technischen Universität Darmstadt stellte die virtuelle Rekonstruktion der einstigen Bamberger Synagoge in der Herzog-Max-Straße vor. Der Lehrstuhlinhaber im Fachgebiet Digitales Gestalten hat seit 1994 über 20 Synagogen, die in der NS-Zeit zerstört wurden, virtuell rekonstruiert.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter