Buch
Die geheime Sprache des Blues
In den 1960ern verfiel Bob Cremer dem Blues. Jetzt hat der Bamberger dem Blues und seiner Sprache ein 700 Seiten dickes Buch gewidmet.
In den 1960ern verfiel Bob Cremer dem Blues. Jetzt hat der Bamberger dem Blues und seiner Sprache ein 700 Seiten dickes Buch gewidmet.
Foto: Matthias Hoch
Bamberg – In einem Standardwerk entschlüsselt der Bamberger Bob Cremer die Songs. Wer die „ehrlichste Musik der Welt“ wirklich genießen kann ...

Es ist ein Wälzer, ein gigantisches Werk, ein Lebenswerk, das der 74-Jährige da vorgelegt hat. „Secret Language of the Blues“ ist ein 700-seitiges Monstrum in Großoktav, ein Amalgam aus sprach- und kulturwissenschaftlicher Studie, Lexikon und der hingebungsvollen Kleinarbeit eines Aficionados. Seit er 1964 begann, die Musikkneipen in der Southside Chicagos zu besuchen, interessierte sich Bob Cremer, Sohn eines 1938 emigrierten Österreichers und einer Irin, für die „Geheimsprache des Blues“. Zunächst ratlos angesichts der für ihn unverständlichen Dialoge zwischen Künstlern und Publikum ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren