Unwetter-Chronik
Die größten Katastrophen im Bamberger Land
Eine Abbildung aus der Ortschronik von Kemmern zeigt den Wasserstand in den Straßen an Weihnachten 1967.
Eine Abbildung aus der Ortschronik von Kemmern zeigt den Wasserstand in den Straßen an Weihnachten 1967.
Foto: Archiv
Hirschaid – Tote, Vermisste, eingestürzte Häuser: Die Flusstäler in der Region waren in der Vergangenheit immer wieder von Hochwasser betroffen. Eine Rückschau.

Wasser sucht sich seinen Weg, so sagt man – und oft ist es nicht der Weg, den der Mensch geplant hat. Davon zeugen Starkregen- und Hochwasserereignisse nicht erst in unseren Tagen. Dass Zahl und Intensität heutiger Überflutungen mit den jüngsten Klimaveränderungen einhergehen, ist unstrittig, dennoch waren auch unsere Vorfahren immer wieder mit der zerstörerischen Kraft des Wassers konfrontiert.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren