Corona-Schutz
Kontaktlos bekreuzigen im Dom
Michael Memmel
Michael Memmel
Foto: Sebastian Schanz
Bamberg – Ein kontaktloser Weihwasserspender am Dom-Eingang eröffnet neue Möglichkeiten. Eine Glosse von Michael Memmel.

Die Normalität kehrt allerorten zurück. Jetzt auch in katholischen Kirchen. Dort waren zu Beginn der Pandemie die Weihwasserbecken dem Corona-Virus geopfert worden. Nicht um in heidnischer Tradition die winzigen Krankheitserreger milde zu stimmen, sondern um aus dem geweihten, kein verseuchtes Wasser werden zu lassen. So wurden die Becken trocken gelegt, während sich Desinfektionsspender als profaner Ersatz ausbreiteten. Damit ist nun Schluss! Zumindest im Bamberger Dom. Wer als Besucher an der Sakristeipforte am für Gottesdienste geöffneten Westeingang eintritt, trifft auf einen kontaktlosen Weihwasserspender.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren