Künstler
Vertrieben von Putins Repressionen
Alexander Vasilyev in seiner Ausstellung
Alexander Vasilyev in seiner Ausstellung
Foto: Rudolf Görtler
Bamberg – Alexander Vasilyev ist aus Russland vor dem Geheimdienst geflohen. Er zeigt in den Räumen des Vereins „Freund statt fremd“ seine Arbeiten.

Seltsame Koinzidenz: Während man tags zuvor die – übrigens hervorragende – Dokumentation „KGB – Schild und Schwert“ auf Arte über den russischen Geheimdienst von der Tscheka über NKWD und KGB bis zum FSB gesehen hat, trifft man einen Zeitzeugen, der die Realitäten in Putins Russland am eigenen Leib erfahren und es vorgezogen hat, mit seiner Familie im Westen einen Neuanfang zu wagen. Nein, Wirtschaftsflüchtlinge sind der 52-jährige Alexander Vasilyev und seine Frau Evgenia, Jahrgang 1974, nicht.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren