Eisengießerei
Vom Lost Place zur Kulturstätte
Das Wildwuchs-Theater zeigt ab 29. Juli „Pandora. Ausgebüchst“ in der Eisengießerei Müller. Hier stellen Daniel Reichelt (links) und Sebastian Stahl eine Szene nach.
Das Wildwuchs-Theater zeigt ab 29. Juli „Pandora. Ausgebüchst“ in der Eisengießerei Müller. Hier stellen Daniel Reichelt (links) und Sebastian Stahl eine Szene nach.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Stefan Müller leitet die Eisengießerei in fünfter Generation. Nun will er verkaufen, er findet keinen Nachwuchs mehr. Jetzt fand ihn ein Theater.

Wo tagsüber in glühender Hitze Eisen und Feuer zu Bamberger Biergarnituren und Kirchentreppen-Verzierungen verschmelzen, spielen abends Christina Greif, Sebastian Stahl und ihre Kollegen im übrig gebliebenen Staub und Dreck. Die traditionsreiche Eisengießerei Müller ist ein „Traumort“ für das Bamberger Wildwuchs-Theater, sagt Regisseur Frederic Heisig, der die Proben zum neuen Stück „Pandora. Ausgebüchst“ leitet, das in der Hallstadter Straße 46 ab Donnerstag, 29. Juli, aufgeführt wird.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren