Tor des Monats
Fränkischer Torhüter köpft sich in die Sportschau
Mit Köpfchen in der Nachspielzeit: Alexander Sebald aus Gößweinstein ist Torhüter beim SV Rödinghausen in der Regionalliga West – und für seinen Treffer zum 1:1 gegen den Wuppertaler SV zum Tor des Monats Dezember in der ARD-Sportschau nominiert.
Mit Köpfchen in der Nachspielzeit: Alexander Sebald aus Gößweinstein ist Torhüter beim SV Rödinghausen in der Regionalliga West – und für seinen Treffer zum 1:1 gegen den Wuppertaler SV zum Tor des Monats Dezember in der ARD-Sportschau nominiert.
Foto: imago
Gößweinstein – In der Nachspielzeit nickt Alexander Sebald zum 1:1 für den SV Rödinghausen ein. Im Interview spricht der 25-Jährige aus Gößweinstein über das Tor.

Unterzahl, Rückstand, die Nachspielzeit läuft bereits. Der SV Rödinghausen hatte in der Regionalliga West gegen Tabellenführer Wuppertaler SV nichts mehr zu verlieren. Also machte sich Torhüter Alexander Sebald bei einem letzten Freistoß auf in den gegnerischen Strafraum – und traf per Kopf tatsächlich zum 1:1-Endstand. Ein Treffer, der es bis in die Auswahl zum Tor des Monats Dezember in die ARD-Sportschau geschafft hat. Noch bis Sonntag läuft die Abstimmung im Internet unter www.sportschau.de.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter