Basketball
Brose Bamberg atmet nach Arbeitssieg auf
Als belebendes Element im Spiel der Bamberger stellte sich der Tscheche Tomas Kyzlink (rechts,  hier gegen den MBC-Topscorer Jamel Morris) vor. Der Brose-Neuzugang kam  auf  sechs Punkte,  acht Rebounds und vier Assists.
Als belebendes Element im Spiel der Bamberger stellte sich der Tscheche Tomas Kyzlink (rechts, hier gegen den MBC-Topscorer Jamel Morris) vor. Der Brose-Neuzugang kam auf sechs Punkte, acht Rebounds und vier Assists.
Foto: Eibner/Eckehard Schulz
Weißenfels – Brose Bamberg hat seine siebte Niederlage in Serie verhindert und in Weißenfels einen positiven Schlusspunkt unter das Jahr 2021 gesetzt.

Beim Mitteldeutschen BC gewann das Team von Brose-Trainer Oren Amiel mit 98:86 (53:43) und verhinderte damit das Abrutschen ins untere Drittel der Tabelle. Doch für den einstigen Serienmeister folgt ein knüppeldickes Programm. Am Sonntag (20.30 Uhr) erwarten die Bamberger zum Jahresauftakt den Tabellenzweiten FC Bayern München in der Brose-Arena. Das Team von Coach Andrea Trinchieri kommt erholt in den Norden Bayerns, denn das Euroleague-Spiel in Villeurbanne am Donnerstag wurde wegen Corona-Fällen bei den Franzosen abgesagt. Am nächsten ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter