Basketball
Bayreuth verdient sich Derbysieg in Bamberg
Jubel im Bayreuther Lager nach dem Sieg im Oberfrankenderby in Bamberg.
Jubel im Bayreuther Lager nach dem Sieg im Oberfrankenderby in Bamberg.
Foto: Daniel Löb
Bamberg – Spannend, aber nicht hochklassig, war das 82. Oberfrankenderby in der Basketball-Bundesliga. Der Sieger hieß etwas überraschend – Bayreuth.

Das Medi-Team nahm am Samstagabend mit 87:84 (41:40) die Punkte aus der leeren Bamberger Brose-Arena mit. Bei Bayreuther fehlten – wie erwartet – Point Guard Cameron Wells (Herzbeutelentzündung) und der estnische Flügelspieler Janari Joesaar (Sprunggelenk). Auch Center Andreas Seiferth war mit seiner Fußverletzung noch außer Gefecht. Wells saß zwar im Trainingsanzug auf der Bank, erfüllte damit aber nur die Vorschriften, mit zehn Spielern aufzulaufen. So machten sich bei Medi lediglich neun Spieler warm. Sichtlich Spaß hatten ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter