Basketball
Brose Bamberg ist nicht mehr Tabellenführer
Der Bamberger Aufbauspieler Justin Robinson zieht gegen die Berliner Yovel Zoosman und Christ Koumadje (rechts) in die Zone.
Der Bamberger Aufbauspieler Justin Robinson zieht gegen die Berliner Yovel Zoosman und Christ Koumadje (rechts) in die Zone.
Foto: Daniel Löb
Bamberg – Die Bamberger verlieren ihr Heimspiel gegen Alba Berlin mit 89:101. Der Meister hat die größeren Kraftreserven.

Mit der zweiten Niederlage in Folge hat Brose Bamberg die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga eingebüßt. Die Mannschaft von Trainer Johan Roijakkers verlor am Sonntagabend vor 3821 Zuschauern in der Brose-Arena gegen Alba Berlin mit 89:101 (38:43) und rutschte auf Rang 4 ab. Dagegen beendeten die „Albatrosse“ ihre kleine Durststrecke von drei verlorenen Partien in Folge und zeigten im vierten Spiel binnen acht Tagen keinerlei Ermüdungserscheinungen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren