Basketball
Brose Bamberg wehrt sich gegen den FC Bayern ...
Der Ex-Bamberger Andreas Obst sucht einen Mitspieler; Brose-Neuzugang Tomas Kyzlink ist nah dran am Münchner Scharfschützen, der fünf Dreier traf.
Der Ex-Bamberger Andreas Obst sucht einen Mitspieler; Brose-Neuzugang Tomas Kyzlink ist nah dran am Münchner Scharfschützen, der fünf Dreier traf.
Foto: Daniel Löb
Bamberg – Das Brose-Team hält das Derby gegen Bayern München bis in die Schlussphase offen, muss sich aber mit 86:95 geschlagen geben.

Zum Start des neuen Jahres setzte es für Brose Bamberg die erwartete Niederlage. Im bayerischen Duell der Basketball-Bundesliga kassierten die Oberfranken am Sonntagabend gegen den FC Bayern München in eigener Halle eine 86:95 (42:49)-Niederlage, boten dem Rivalen aus der Landeshauptstadt aber überraschend Paroli und hielten die Partie bis in die Schlussminuten offen.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter