Basketball
Brose in Frankfurt an der Dreierlinie gefordert
Shannon Scott (links) könnte am Sonntag der X-Faktor im Bamberger Spiel werden, nachdem er nun eine Woche mit seinem neuen Team trainieren konnte. Hier wird er vom Berliner Jaleen Smith gestoppt.
Shannon Scott (links) könnte am Sonntag der X-Faktor im Bamberger Spiel werden, nachdem er nun eine Woche mit seinem neuen Team trainieren konnte. Hier wird er vom Berliner Jaleen Smith gestoppt.
Foto: Daniel Löb
Bamberg – Am Sonntag (15 Uhr) in Frankfurt hat Brose Bamberg defensiv wie offensiv an der 6,75-Meter-Linie Steigerungsbedarf.

Die Verteidigung von Drei-Punkte-Würfen dürfte auf dem Stundenplan der Spieler von Brose-Trainer Johan Roijakkers in der vergangenen Woche gestanden haben. Und das nicht nur wegen der mit 89:101 verlorenen Partie gegen Berlin am Sonntag, als die „Albatrosse“ die Hälfte ihrer 18 Distanzwurfversuche trafen. Vielmehr wird der Grund der nächste Gegner der Bamberger, die Fraport Skyliners, für den Defensiv-Unterricht der Roijakkers-Schüler gewesen sein. Die Frankfurter trafen bei ihrem 88:80-Sieg in Ulm 54 Prozent ihrer Distanzwurfversuche.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren