Frankie Ferrari
Das steckt hinter seinem plötzlichen Karriereende
Frankie Ferrari (beim Wurf) absolvierte drei Pflichtspiele für Brose Bamberg.
Foto: Daniel Löb
Bamberg – Der Aufbauspieler von Brose Bamberg beendet unerwartet im Alter von 25 Jahren seine Karriere. Was hat den US-Amerikaner zu der Entscheidung bewogen?

„Endlich komplett“: Dachte sich wohl Brose-Trainer Johan Roijakkers vor einigen Tagen, als Center Derek Cooke jr. nach seiner Knieverletzung ins Training zurückkehrte. Unverhofft hat sich nun aber eine neue sportliche Baustelle für den 41-jährigen Niederländer aufgetan: Denn Aufbauspieler Frankie Ferrari, der erst vor fünf Wochen verpflichtet worden war, entschied sich nun, seine Karriere im Alter von 25 Jahren zu beenden. Der US-Amerikaner ist mittlerweile schon wieder auf dem Weg in seine Heimat.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich