Basketball
Deutschland zittert sich zum Sieg über Polen
David Krämer (links) wird vom Polen Jakub Garbacz bewacht. Dennoch kam der Braunschweiger auf 24 Punkte bei einer starken Trefferquote von 69 Prozent.
David Krämer (links) wird vom Polen Jakub Garbacz bewacht. Dennoch kam der Braunschweiger auf 24 Punkte bei einer starken Trefferquote von 69 Prozent.
Foto: fiba.basketball
Bamberg – Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat sich im zweiten Spiel der Weltmeisterschaftsqualifikation zu einem 72:69-Sieg in Polen gezittert.

Das Team von Bundestrainer Gordon Herbert stand nach der 66:69-Auftaktniederlage gegen Estland in der Gruppe D genauso unter Druck wie der Gastgeber nach seiner 61:69-Pleite in Israel. „Ich bin stolz, wie meine Mannschaft nach dem Spiel gegen Estland geantwortet hat. Wie haben das Tempo kontrolliert. Am Ende wurde es noch etwas eng, aber wir haben Big Shots getroffen, vor allem Lockhart hat den wichtigen Dreier reingemacht.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter