Basketball
DJK-Damen überrollen den ASC Mainz
DJK-Coach Steffen Dauer bespricht sich in einer Auszeit mit seiner Mannschaft.
DJK-Coach Steffen Dauer bespricht sich in einer Auszeit mit seiner Mannschaft.
Foto: sportpress
Bamberg – Überraschend klar setzen sich die Bambergerinnen mit 109:52 durch.

Die Basketballerinnen der DJK Don Bosco Bamberg haben am 8. Spieltag der 2. Bundesliga ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Mit einem in der Höhe völlig überraschenden 109:52-Sieg deklassierten sie den ASC Mainz förmlich.

2. Bundesliga, Damen

DJK Don Bosco Bamberg – ASC Mainz 109:52

Bereits zu Beginn machten die Don-Bosco-Damen ernst und legten einen 11:3-Start hin, den das ASC-Team aber bis zum 15:12 noch ausgeglichen gestalten konnten. Ein 10:0-Lauf zum Viertelende brachte den Gastgeberinnen eine zweistellige Führung (25:12). Bis zum 39:21 war alles noch im Normalbereich. Doch was kurz vor der Pause passierte, war nahezu unglaublich. Sieben Dreier in Folge von vier Spielerinnen, nur unterbrochen von einem Freiwurfpunkt der Mainzer, entschieden das Spiel schon zum Seitenwechsel (62:22).

Doch der Druck der DJK ließ nicht nach. Die konsternierten Mainzer Damen gaben nicht auf, doch gelang es ihnen nicht, die immer selbstbewusster spielenden Bambergerinnen zu bremsen. Bis zum Schlussabschnitt war der Vorsprung auf 84:37 angewachsen. Vier Minuten vor Ende erzielte Teresa Hidalgo Gil den 100. Punkt für ihr Team. Am Ende stand mit dem 109:52 ein in dieser Höhe nicht erwartetes Endergebnis auf der Anzeigetafel.

Coach Dauer lobt Nachwuchskräfte

Coach Steffen Dauer lobte vor allem seine Nachwuchskräfte: „So ein Sieg in dieser Höhe ist schon unglaublich. Wir haben uns quasi in einen Rausch gespielt, da ist uns dann wirklich alles gelungen. Da haben alle auf Position eins bis zehn mitgezogen. Und gerade die Jüngsten im Team sind sehr selbstbewusst aufgetreten.“

Am auffallendsten im DJK-Team agierte Kate Hill mit einem Double-Double (14 Punkte/10 Assists), Ela Micunovic (26/5 Dreier), Julia Förner (24/3), Tori Waldner (16) und die ohne Fehlwurf bleibende Katarina Hidalgo Gil (11/3).

DJK Bamberg: Micunovic (26 Punkte/5 Dreier), Förner (24/3), Waldner (16), Hill (14/4), K. Hidalgo Gil (11/3), Barth (6/2), Sachnovski (4/1), Hummel (4), T. Hidalgo Gil (2), Spiegel (2)

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: