Playoff-Ausscheiden
Einzelkritik: Brose-Importspieler enttäuschen
Konzentrierte sich zu wenig aufs Wesentliche und kam überhaupt nicht ins Spiel: Bambergs Power Forward Chase Fieler.
Konzentrierte sich zu wenig aufs Wesentliche und kam überhaupt nicht ins Spiel: Bambergs Power Forward Chase Fieler.
Foto: Daniel Löb
Bamberg – Während sich ein deutsches Duo in Ludwigsburg wehrt, bleiben Chase Fieler & Co. weit hinter den Erwartungen. Die Brose Bamberg-Noten aus Spiel 5.

Wenn die deutschen Akteure in einem Play-off-Spiel zusammen 53 Punkte erzielen, kann das eigentlich nur auf einen überzeugenden Sieg hindeuten. Dass diese Rechnung viel zu simpel ist, beweist das fünfte Play-off-Spiel der Viertelfinalserie zwischen den MHP Riesen Ludwigsburg und Brose Bamberg. Die fünf eingesetzten Importspieler der Oberfranken enttäuschten im Gegensatz zu den deutschen Nationalspielern auf ganzer Linie. Bamberg verlor deutlich mit 73:95 und verabschiedet sich damit in die Sommerpause.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Wenn die deutschen Akteure in einem Play-off-Spiel zusammen 53 Punkte erzielen, kann das eigentlich nur auf einen überzeugenden Sieg hindeuten. Dass diese Rechnung viel zu simpel ist, beweist das fünfte Play-off-Spiel der Viertelfinalserie zwischen den MHP Riesen Ludwigsburg und Brose Bamberg.