Fußball
FC Eintracht: Abnutzungskampf ohne Tore
Die dickste Chance des FC Eintracht Bamberg: Nach der Parade von SC-Torhüter Kevin Kosuschowski verpassen Christopher Kettler und Luca Ljevsic das mögliche 1:0.  Die umkämpfte Bayernliga-Partie endete schließlich torlos.
Foto: Sportfoto Zink
Bamberg – Zweikämpfe, Unterbrechungen, Diskussionen – aber kaum Spielfluss: Der FC Eintracht kehrt in der Bayernliga vom SC Feucht mit einer Nullnummer zurück.

Vom oft gesehenen spielerischen Glanz in dieser Bayernliga-Saison war der FC Eintracht Bamberg am Freitagabend ein Stück entfernt: Die umkämpfte und wenig ansehnliche Partie beim SC Feucht endet mit einem 0:0 – aus Sicht der Gäste ein schmeichelhaftes Resultat. „Feucht hat in der zweiten Halbzeit unglaublich stark und aggressiv gespielt, mit ihren erfahrenen Leuten haben sie uns den Schneid abgekauft“, sagte FCE-Coach Julian Kolbeck nach dem Spiel.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.