Frauenfußball
SV Frensdorf: Rückrunde beginnt mit einem Knall
Torjägerin Annalena Haderlein und der SV Frensdorf können im ersten Spiel des neuen Jahres direkt die Tabellenführung übernehmen – mit einem Sieg beim FFC Hof.
Torjägerin Annalena Haderlein und der SV Frensdorf können im ersten Spiel des neuen Jahres direkt die Tabellenführung übernehmen – mit einem Sieg beim FFC Hof.
Foto: Gunther Czepera
Frensdorf – Das Oberfrankenderby als absolutes Topspiel: Beim FFC Hof startet der SV Frensdorf ins neue Bayernliga-Jahr. An Bord sind auch zwei neue Spielerinnen.

Der Spielplan hat es so gewollt: Die erste Partie im neuen Jahr ist für die Bayernliga-Fußballerinnen des SV Frensdorf direkt das Topspiel: Im Oberfranken-Derby gastiert der Tabellen-Zweite am Samstag um 16.30 Uhr bei Spitzenreiter FFC Hof und könnte mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen.

FFC Hof – SV Frensdorf

Wie Hof zu bezwingen ist, weiß Frensdorf noch aus dem Hinspiel (2:0). Allerdings: Ein Regionalliga-Aufstieg ist für die Mannschaft von Trainer Heinz Ullrich gar nicht das primäre Ziel. „Wir fühlen uns in der Bayernliga sehr wohl“, sagt Teammanager Christopher Hack: „Was aber nichts an unserem Ehrgeiz ändert, immer das bestmögliche Ergebnis erzielen zu wollen.“

Abgänge hat Frensdorf im Winter keine verzeichnet, durfte sich dafür aber über zwei neue Gesichter von der SpVgg Greuther Fürth freuen: Stefanie Büttner verstärkt die Offensive, Celia Catalan Keck ist für die Defensive eingeplant. „Beide verleihen dem Kader mehr Tiefe und tun uns sehr gut“, sagt Hack.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: