Fußball
DJK Bamberg: Das rettende Ufer ist in Sicht
Der Dank des Trainers: Nach zwei Toren gegen den FC Geesdorf wurde Sayko Trawally (r.) bei seiner Auswechslung von Trainer Andi Baumer geherzt.
Foto: sportpress
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Wildensorg – Jetzt gilt es: Am Sonntag will die DJK Don Bosco Bamberg gegen den SSV Jahn Regensburg II nachlegen. Der Blick auf die Tabelle zeigt die Bedeutung der Partie.

Der Anfang ist gemacht: Mit dem klaren 5:0 über den FC Geesdorf konnte die DJK Don Bosco Bamberg die Rote Laterne in der Bayernliga an den unterfränkischen Kontrahenten abgeben und die eigene Negativserie stoppen. Nun folgt am Sonntag (14 Uhr) die wichtige Begegnung gegen den SSV Jahn Regensburg II.Bayernliga DJK Don Bosco Bamberg – SSV Jahn Regensburg II Die Gäste stehen auf dem ersten Nichtabstiegsplatz und haben ein Fünf-Punkte-Polster auf die DJK.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.