Fußball
Slawik steht vor Ende seiner langen Leidenszeit
Zehn Spiele konnte Timo Slawik für die DJK Don Bosco Bamberg nur bestreiten, ehe er sich im Februar 2020 schwer am Knie verletzte. Inzwischen fiebert der 23-Jährige aber seinem Comeback beim Bayernligisten entgegen.
Foto: sportpress
Wildensorg – Keeper Michael Edemodu ist vor dem Trainingsauftakt der einzige Neuzugang des Bayernligisten. Als solcher darf sich auch Timo Slawik fühlen.

Februar 2020. Vorbereitung bei der DJK Don Bosco Bamberg. Ein Testspiel gegen die SG Quelle Fürth steht auf dem Plan. Eine Partie, die Timo Slawik wohl nie vergessen wird. Der im August zuvor von der BSG Wismut Gera gekommene Defensivspieler verdrehte sich das Knie und musste schwer verletzt vom Platz. Es war der Beginn einer zweijährigen Leidensgeschichte, die jetzt enden könnte.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.