Fußball
Testspiele: FCE und DJK mit Licht und Schatten
Drittes Testspiel, erste Niederlage:  Die DJK Don Bosco Bamberg um Neuzugang Luis Grasser (l.) hat in der Vorbereitung auf die neue Bayernliga-Saison mit 0:3 beim SV Friesen verloren.
Drittes Testspiel, erste Niederlage: Die DJK Don Bosco Bamberg um Neuzugang Luis Grasser (l.) hat in der Vorbereitung auf die neue Bayernliga-Saison mit 0:3 beim SV Friesen verloren.
Foto: Heinrich Weiß
Bamberg – Während der FC Eintracht erst spät den Ausgleich gegen einen Regionalligisten kassiert, verlieren die Wildensorger deutlich bei einem Landesligisten.

Nach dem starken Auftritt gegen Drittligist SpVgg Bayreuth hat der FC Eintracht Bamberg unter der Woche gegen den Regionalligisten TSV Aubstadt nachgelegt: Bei einem Einlagespiel im unterfränkischen Hofheim musste der Bayernligist erst mit der Schlussminute den 2:2-Ausgleich hinnehmen.

Nach zwei Kantersiegen in der Vorbereitung hat die DJK Don Bosco Bamberg dagegen die erste Niederlage erlitten und ist mit einem 0:3 vom Landesligisten SV Friesen zurückgekehrt.

TSV Aubstadt – FC Eintracht Bamberg 2:2

Erstmals war der Kader von Coach Jan Gernlein nahezu komplett. Zwar ging der Regionalligist schnell durch Björn Schönwiesner in Führung, doch nur kurz darauf glich der agile Timm Strasser nach einem Konter aus. Die Gäste waren enorm stabil und nicht in Verlegenheit zu bringen.

Moritz Kaube (am Ball) und der FC Eintracht Bamberg trennten sich vom TSV Aubstadt mit einem 2:2-Remis.
Moritz Kaube (am Ball) und der FC Eintracht Bamberg trennten sich vom TSV Aubstadt mit einem 2:2-Remis.
Foto: Sascha Dorsch

Ähnliches Bild in der zweiten Hälfte. Aubstadt spielte gefällig, aber ohne große Gefahr. Anders machten es die Schützlinge von Gernlein, die in der 70. Minute einen Schnellangriff mit vielen direkten Stationen über Tobias Linz zu Ende spielten – 2:1. Die Bamberger wechselten nun munter durch. Mit der Schlussminute erzielte Max Scheback dann noch den verdienten 2:2-Ausgleich.

SV Friesen – DJK Bamberg 3:0

Nach dem 6:0 gegen Buckenhofen und dem 5:0 gegen Sand nutzte Trainer Andi Baumer das Testspiel gegen den Landesligisten für einige taktische Experimente auf dem Platz. Nur: Sie fruchteten nicht. „Solche Spiele gibt es eben in der Vorbereitung. Dass die letzten Tage für die Jungs anstrengend waren, hat man auch deutlich gemerkt“, sagte der Sportliche Leiter Holger Denzler.

Die Gäste brachten im Verlauf der Partie eine komplett neue Mannschaft, zuträglich war das dem Spielfluss nicht. Bereits in der ersten Halbzeit trafen Rico Nassel (5.) und Noah Schorn (23.) zum 2:0, ehe Nassel in der 76. Minute per Kopfball den 3:0-Endstand besorgte.