Futsal
SpVgg Ebing gewinnt die Bezirksmeisterschaft
Die Frauen der SpVgg Ebing haben erstmals die oberfränkische Futsal-Bezirksmeisterschaft gewonnnen.
Die Frauen der SpVgg Ebing haben erstmals die oberfränkische Futsal-Bezirksmeisterschaft gewonnnen.
Gerd Gaetzschmann/anpfiff.info
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Ebing – Erstmals gewinnt die Germania den oberfränkischen Hallentitel: Der entscheidende Treffer im Endspiel gegen den FFC Hof gelang Saskia Frembs per Abstauber.

Spannung pur bis zum Abpfiff: Die Frauenfußballerinnen der SpVgg Ebing haben sich bei der Futsal-Bezirksmeisterschaft in Kulmbach zum ersten Mal die oberfränkische Hallenkrone aufgesetzt – dank eines 1:0-Erfolgs im Endspiel gegen den FFC Hof. Der entscheidende Treffer im Endspiel gelang Saskia Frembs per Abstauber.

Über den dritten Platz durfte sich der SV Frensdorf freuen, der nach der unglücklichen Halbfinalniederlage im Sechsmeterschießen gegen Hof das „kleine Finale“ gegen den SV Reitsch mit 2:0 zu seinen Gunsten entschied. Immerhin ein kleines Trostpflaster für den amtierenden bayerischen Hallenmeister.

Der spätere Turniersieger aus Ebing erlebte unterdessen ein Auf und Ab der Gefühle. Einem 3:0-Sieg gegen Weißenstadt folgte eine 0:3-Pleite gegen Bayernliga-Rivale Frensdorf. Mit einem 2:0 gegen den TSV Arzberg löste Ebing allerdings als Gruppensieger das Ticket für das Halbfinale, gefolgt von Frensdorf auf Rang 2. In Gruppe B war der FFC mit drei Siegen vor dem SV Reitsch das Maß der Dinge.

„Das Turnier war ein echtes Wechselbad der Gefühle. In der Vorrunde standen wir vor dem Aus, danach haben mich meine Mädels wieder total positiv überrascht und ich bin mächtig stolz auf die Mannschaft. Mich persönlich freut es natürlich ebenso, denn der oberfränkische Hallentitel ist der, der mir in all den Jahren als Trainer der SpVgg Ebing noch gefehlt hat“, sagte Coach Andreas Eiermann nach dem Finaltriumph gegenüber unserem Partnerportal anpfiff.info.

Pui San Yau (Hof) wurde zur besten Spielerin des Turniers gekürt, Alina Arneth vom SV Frensdorf zur besten Torhüterin. Als beste Torschützin (sechs Treffer) wurde Isabell Kastner (Hof) ausgezeichnet.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: