Futsal
„Bayerische“: DJK Bamberg erwischt Hammergruppe
Im oberfränkischen Bezirksfinale setzte sich die DJK Bamberg (in Gelb) nach Sechsmeterschießen gegen den FC Oberhaid (in Blau durch), das Ticket für die Bayerische am Samstag in Burgebrach haben aber beide Mannschaften gelöst.
Im oberfränkischen Bezirksfinale setzte sich die DJK Bamberg (in Gelb) nach Sechsmeterschießen gegen den FC Oberhaid (in Blau durch), das Ticket für die Bayerische am Samstag in Burgebrach haben aber beide Mannschaften gelöst.
Heinrich Weiß
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Burgebrach – Ein weiterer Bayernligist in der Gruppe: Don Bosco bekommt es beim Landesfinale in Burgebrach mit dem ATSV Erlangen zu tun. Der FC Oberhaid hatte bei der Auslosung etwas mehr Glück.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die beiden Vorrunden-Gruppen für das Futsal-Landesfinale der Männer am Samstag in der Burgebracher Windeckhalle ausgelost.

In Gruppe A bekommt es der oberfränkische Bezirksmeister DJK Don Bosco Bamberg (Bayernliga Nord) als Gruppenkopf mit Ligakonkurrent ATSV Erlangen (Mittelfranken), Bezirksligist FC Ergolding (Niederbayern) und der SpVgg Pfreimd (Landesliga, Oberpfalz) zu tun.

Auch in Gruppe B sind spannende Partien garantiert: Der als Gruppenkopf gesetzte oberfränkische Vizemeister FC Oberhaid (Bezirksliga West) trifft auf den unterfränkischen Bezirksmeister FT Schweinfurt (Landesliga Nordwest) sowie die Bezirksligisten SC Bubesheim (Schwaben) und FC Fatih Ingolstadt (Oberbayern).

„Wir sind sehr stolz, die Endrunde in Burgebrach austragen zu dürfen. Vielen Dank für das Vertrauen von Seiten des BFV und vielen Dank auch an den TSV, der zusammen mit der Gemeinde spontan grünes Licht gegeben hat“, sagte Burgebrachs Bürgermeister Johannes Maciejonczyk bei der Ziehung. Die Marktgemeinde war als Ausrichter eingesprungen, nachdem die Sporthalle in Kronach aufgrund eines Wassereintritts gesperrt worden war.

„Zum engeren Favoritenkreis zählen sicherlich die Bayernligisten DJK Bamberg und ATSV Erlangen. Dass in der Halle aber immer auch Überraschungen möglich sind, hat der FC Fatih Ingolstadt bei der oberbayerischen Bezirksmeisterschaft mit dem Sieg gegen den favorisierten Titelverteidiger und Futsal-Bundesligisten aus Penzberg eindrucksvoll bewiesen“, sagt Verbandsspielleiter Josef Janker.

Tickets kosten fünf Euro (ermäßigt drei), für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei. Erster Anpfiff ist am Samstag um 13.30 Uhr. Die Halbfinals sowie das Endspiel überträgt der BFV live ab 17.30 Uhr auf YouTube.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: