Kommentar
Hansi Flick steht zu seinem Wort
Hansi Flick hat am Freitag den Kader der Nationalmannschaft für seine ersten Spiele als Bundestrainer nominiert.
Hansi Flick hat am Freitag den Kader der Nationalmannschaft für seine ersten Spiele als Bundestrainer nominiert.
Foto: Andreas Gebert, dpa
Bamberg – Der neue Bundestrainer setzt seine Ankündigung bei seiner erstmaligen Nominierung um. Sein Kader hat Hand und Fuß, meint Redakteur Jannik Reutlinger.

Wer einen Blick auf den DFB-Kader für die anstehenden Länderspiele in Lichtenstein, gegen Armenien und in Island wirft, sieht viel Altbekanntes. Und doch setzt Bundestrainer Hansi Flick bei seiner ersten Nominierung um, was er frühzeitig angekündigt hatte. Es gehe nicht darum, eine junge oder erfahrene Mannschaft auf den Platz zu schicken, sondern die beste, hatte der 56-Jährige erklärt. Was selbstverständlich sein sollte, rückte zum Ende der Löw-Ära in den Hintergrund. Löws Nachfolger setzt auf Leistung und plant folgerichtig weiter mit Thomas Müller, der erst auf Druck kurz vor der Europameisterschaft ins ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren