Kommentar
Irgendwann werden wir Löw dankbar sein
Die WM 2018 in Russland, wo dieses Bild entstand, war wohl der Tiefpunkt der Ära Löw. Es gab aber mehr Licht als Schatten.
Die WM 2018 in Russland, wo dieses Bild entstand, war wohl der Tiefpunkt der Ära Löw. Es gab aber mehr Licht als Schatten.
Foto: Christian Charisius/dpa
EM 2021
Bamberg – 82 Millionen Bundestrainer sind froh, dass die Ära Löw beendet ist. Ein bisschen mehr Dankbarkeit wäre angemessen, sagt Redakteur Daniel Ruppert.

Seit Dienstag, 19.50 Uhr, wissen es alle: Joachim Löw hätte nach dem WM-Titel 2014 aufhören sollen. Hätte, hätte, Dreierkette. Was wäre, wenn er in einem oder mehreren der drei folgenden Turniere auch noch den Titel geholt und damit Geschichte geschrieben hätte wie die Spanier mit ihrer Dominanz von 2008 bis 2012? Würde ein Jamal Musiala heute für Deutschland spielen, wenn ihn Bundestrainer Löw nicht vom DFB überzeugt hätte?

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren