Tennis
Kevin Krawietz: Sein Tag gegen die Olympiasieger
Medienarbeit ist für den Doppel-Experten Kevin Krawietz (rechts) wichtig. Der Tennisprofi spielt in Turin mit dem Rumänen Horia Tecau (links), der seine Karriere demnächst beendet; auf dem Centre Court trainiert Novak Djokovic.
Medienarbeit ist für den Doppel-Experten Kevin Krawietz (rechts) wichtig. Der Tennisprofi spielt in Turin mit dem Rumänen Horia Tecau (links), der seine Karriere demnächst beendet; auf dem Centre Court trainiert Novak Djokovic.
Foto: Jannik Schneider
Bamberg – Wie sich der Coburger auf ein Spiel bei den ATP-Finals vorbereitet und was nach der Partie alles passierte – der Tagesablauf eines Tennisprofis.

Kevin Krawietz ist mittlerweile im dritten Jahr ein anerkannter Weltklasse-Doppelspieler. In Abwesenheit seines lange verletzten Stammpartners Andreas Mies (Köln), mit dem er zweimal die French Open gewann, hat der gebürtige Coburger 2021 seine Flexibilität unter Beweis gestellt: Mit dem erfahrenen Rumänen Horia Tecau (36) verabredete sich der 29-jährige Rechtshänder Anfang des Jahres spontan. Gemeinsam erreichte das Duo umgehend das Finale in Rotterdam.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren