Basketball
So läuft die Vorbereitung von Brose Bamberg ab
Brose-Coach Johan Roijakkers hat sechs Wochen Zeit, um sein neuformiertes Team fit zu machen für die neue Saison in der Basketball-Bundesliga.
Brose-Coach Johan Roijakkers hat sechs Wochen Zeit, um sein neuformiertes Team fit zu machen für die neue Saison in der Basketball-Bundesliga.
Foto: Daniel Löb
Bamberg – Brose Bamberg startet am 9. August in die Vorbereitung auf die neue Saison. Sieben Testspiele sind geplant, dreimal geht es gegen BBL-Rivalen.

Brose Bamberg startet am Montag, 9. August, in die Vorbereitung auf die neue Saison in der Basketball-Bundesliga und der Champions League. An diesem Tag versammelt Cheftrainer Johan Roijakkers seine neue Mannschaft, die derzeit noch nicht komplett ist, erstmals gemeinsam in die Trainingshalle.

Bereits in den Wochen zuvor absolvieren alle Spieler die obligatorischen Medizinchecks. In der knapp sechswöchigen Vorbereitungsphase stehen rund 50 Trainingseinheiten und mindestens sieben Testspiele, davon vier in eigener Halle, auf dem Programm. Neben Vergleichen gegen die Bundesliga-Konkurrenten aus unter anderem Crailsheim, Bonn und Ludwigsburg gibt es auch zwei Aufeinandertreffen mit dem tschechischen Serienmeister ERA Nymburk.

Lesen Sie auch:

Eines der Heimspiele wollen die Bamberger auch vor Zuschauern austragen, falls es behördlich genehmigt wird. Erstmals ernst wird es für die Bamberger am Mittwoch, 15. September, wenn sie an einem noch unbekannten Ort ins Qualifikationsturnier für die Champions League starten. Der erste Gegner steht noch nicht fest. Der erste Bundesliga-Spieltag ist für 24./25./26. September angesetzt.

Geplante Testspiele

Samstag, 21. August: beim Zweitligisten Science City Jena; Sonntag, 22. August: bei den Crailsheim Merlins; Samstag, 27. und Sonntag, 28. August: bei ERA Nymburk; Mittwoch, 1. September: gegen die Telekom Baskets Bonn; Mittwoch, 8. September: gegen die MHP Riesen Ludwigsburg

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: