Frauenfußball
Traumlos: So viel Geld kassiert Ebing im DFB-Pokal
Vorhang auf zum zweiten Akt: Nach dem 3:2-Sieg in Runde 1 gegen den SV Waldenrath-Straeten bekommt es die SpVgg Ebing am Samstag, 25. September, um 14 Uhr in der 2. Runde des DFB-Pokals mit Bundesligist SC Freiburg zu tun.
Vorhang auf zum zweiten Akt: Nach dem 3:2-Sieg in Runde 1 gegen den SV Waldenrath-Straeten bekommt es die SpVgg Ebing am Samstag, 25. September, um 14 Uhr in der 2. Runde des DFB-Pokals mit Bundesligist SC Freiburg zu tun.
Foto: sportpress
Rattelsdorf – In einer Woche trifft die SpVgg Ebing im DFB-Pokal auf Bundesligist SC Freiburg. Und es gibt viel, was der Sportliche Leiter beachten muss.

Marco Motschenbacher hat in den vergangenen Wochen viel dazugelernt. Als Sportlicher Leiter der Landesliga-Frauen der SpVgg Ebing ist er zwar mit der Organisation eines Spielbetriebs bestens vertraut, die Anforderungen für das „Spiel des Jahres“ sind aber gänzlich andere. Am Samstag, 25. September, tritt der Bundesligist SC Freiburg um 14 Uhr in Runde 2 des DFB-Pokals im Ebinger Seestadion an.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Mit Zeitungsabo neu registrieren