In 53 Metern Tiefe
Traumsport: Kalt, dunkel - kein Sauerstoff
Nadja  Spanopoulos braucht keinen Urlaub – Tauchen ist ihre Art der Entspannung.
Nadja Spanopoulos braucht keinen Urlaub – Tauchen ist ihre Art der Entspannung.
Foto: Pete Bullen
Nürnberg – Nadja Spanopoulos taucht ohne Atemgerät. Die 51-jährige Nürnbergerin lebt ihren Sport – und geht dafür auch das eine oder andere Risiko ein.

Still und dunkel liegt der See da. Durch die glatte Oberfläche ist nicht zu erkennen, wie tief es nach unten geht. Kalter Wind kommt auf und fegt über das Wasser hinweg. Spätestens jetzt hätten viele Angst, unterzutauchen. Nicht so Nadja Spanopoulos. „Ich habe schon als Kind gern unter kaltem Wasser geduscht. Und ich liebe die Dunkelheit“, sagt die Nürnbergerin.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren