Fußball-EM
Ungarn: Von der Fußball-Macht zum Außenseiter
Er sieht Deutschland vor seinem Heimatland: Laszlo Vaskovics ist in Ungarn geboren, lebt seit Jahrzehnten in Bamberg und glaubt an einen Sieg des DFB-Teams.
Er sieht Deutschland vor seinem Heimatland: Laszlo Vaskovics ist in Ungarn geboren, lebt seit Jahrzehnten in Bamberg und glaubt an einen Sieg des DFB-Teams.
Foto: Tobias Herrling
EM 2021
Bamberg – Der Wahl-Bamberger Laszlo Vaskovics stammt aus Ungarn. Dass Fußball in seiner Heimat Volkssport ist, liegt auch an einst goldenen Zeiten.

600 Fans hängen vor den Lautsprechern des Schwimmbades in Györ. Sie zittern mit der ungarischen Nationalmannschaft. An diesem Tag im Juli 1954 spielt Ungarn gegen Deutschland um den Weltmeistertitel. Zu dieser Zeit sind die Ungarn die beste Mannschaft der Welt und gegen die Mannschaft von Bundestrainer Sepp Herberger klarer Favorit. Doch es läuft nicht wie gewünscht, die schnelle 2:0-Führung wird verspielt. Dann erzielt Ferenc Puskás sein zweites Tor des Tages. Wird jetzt alles gut? Nein, das Tor zählt nicht. Die Fans in Györ sind fassungslos. „Das war das einzige Mal in meinem Leben, dass ich ein ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren