Tischtennis
Vierer-Teams kommen! Die Geselligkeit geht?
Derzeit ruht corona-bedingt der Tischtennis-Sport. Die  Saison 2020/21  wurde im Februar abgebrochen. Die Tischtennis-Teams in den bayerischen Ligen stehen in den kommenden Jahren vor einer großen Umstellung.
Derzeit ruht corona-bedingt der Tischtennis-Sport. Die Saison 2020/21 wurde im Februar abgebrochen. Die Tischtennis-Teams in den bayerischen Ligen stehen in den kommenden Jahren vor einer großen Umstellung.
Foto: Archiv/Rene Rupprecht
Altenkunstadt – Nur noch vier Spieler pro Mannschaft – darauf müssen sich die Vereine in Bayern künftig einstellen. Nicht alle Klubs sehen darin nur Vorteile.

Die Tischtennis-Vereine in Bayern stehen vor einer großen Umstellung, die Auswirkungen auf die Organisation ihrer Mannschaften hat. Vor Kurzem fasste der Verbandsausschuss des Bayerischen Tischtennis-Verbands (BTTV) einen weitreichenden Beschluss für die kommenden Jahre, der schrittweise umgesetzt werden soll.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Die Tischtennis-Vereine in Bayern stehen vor einer großen Umstellung, die Auswirkungen auf die Organisation ihrer Mannschaften hat. Vor Kurzem fasste der Verbandsausschuss des Bayerischen Tischtennis-Verbands (BTTV) einen weitreichenden Beschluss für die kommenden Jahre, der schrittweise umgesetzt werden soll.