Geisterspiele
Wie ein Fotograf die Geisterspiele meistert
Per Selbstauslöser zeigt Fotograf Daniel Löb seinen Arbeitsplatz in der Bamberger Brose-Arena.
Per Selbstauslöser zeigt Fotograf Daniel Löb seinen Arbeitsplatz in der Bamberger Brose-Arena.
Foto: Fotomontage: Franziska Schäfer
Bamberg – Daniel Löb strebt nach den perfekten Sportfotos. Um ein gutes Ergebnis zu liefern, muss er bei Geisterspielen erfinderisch werden.

Für die Fotografen gilt bei Spielen des Basketball-Bundesligisten Brose Bamberg FFP2-Maskenpflicht. Als Brillenträger hat Löb auf Kontaktlinsen umgestellt, um den Durchblick zu bewahren. So ließe es sich am besten arbeiten. "Ich habe es zwischendurch mal mit Brille probiert", sagt Löb. "Dafür habe ich mir extra Antibeschlag-Tücher geholt.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Für die Fotografen gilt bei Spielen des Basketball-Bundesligisten Brose Bamberg FFP2-Maskenpflicht. Als Brillenträger hat Löb auf Kontaktlinsen umgestellt, um den Durchblick zu bewahren. So ließe es sich am besten arbeiten. "Ich habe es zwischendurch mal mit Brille probiert", sagt Löb.