Kommentar
SPD in Bamberg: Eine Partei droht sich aufzulösen
Ein politisches Denkmal zerbröselt.  DIe Affäre um Klaus Stieringer bringt die SPD an den Rande des Abgrunds.  Ein Kommentar von Michael Wehner .
Foto: Ilustration: Micho Haller
Fake-Profil-Affäre
Bamberg – Der Niedergang der Bamberger SPD begann nicht erst mit dem Rathausskandal und dem Auftauchen der Facebook-Phantome. Ein Kommentar.

E s sind quälende Tage, die hinter Bamberg liegen, nicht nur für die Anhänger der Sozialdemokratie. In Berlin startet die SPD mit Bundeskanzler Olaf Scholz zu einem ungeahnten Höhenflug – doch in Bamberg steht die Partei am Rande des Abgrunds. Ein filmreifes DramaVor den Augen der Öffentlichkeit spielt sich ein filmreifes Drama ab, das kein Pardon kennt und die Idee einer demokratischen Partei grotesk verzerrt. Da ist der vor einem Jahr noch unangefochtene Oberbürgermeister, dem nun zum zweiten Mal die Staatsanwaltschaft im Nacken sitzt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.